Netzwerkanbindung für alle Feldgeräte

Integrieren Sie Feldgeräte mit serieller RS-232/422/485 oder CAN-Schnittstelle in etablierte Feldbusse und Industrial-Ethernet-Netzwerke.

Anybus® Communicator™ integriert serielle Geräte
in Feldbus und Industrial Ethernet.

Fast alle Maschinen oder Geräte haben heutzutage eine serielle oder CAN-basierte RS-232/422/485-Schnittstelle. Die Feldgeräte sind ideal für ihren entsprechenden Einsatzbereich, haben aber oft keine integrierte Schnittstelle für die Einbindung in Feldbusse oder Industrial-Ethernet-Netzwerke. 

Genau hier kommt der Anybus Communicator ins Spiel. Er ist ein Protokollkonverter, der als externe Busschnittstelle für Feldgeräte fungiert. Mit dem Protokollkonverter können Sie Feldgeräte in alle gängigen SPS-Systeme einbinden.  Ganz ohne Programmierung und auch ohne Änderungen an der Hardware oder Software des Feldgeräts.

Anwendungsbeispiele für den Anybus Communicator

Enable your device

Retro-fit für vorhandene Geräte

Vermeiden Sie unnötige Investitionen, indem Sie die Lebensdauer eines gut funktionierenden seriellen oder CAN-basierten Geräts verlängern. Mithilfe des Anybus Communicators können Sie das Gerät mit jedem Feldbus- oder Industrial-Ethernet-Netzwerk verbinden. 

make no changes

Feldgeräte ohne Änderung an Hardware/Software vernetzen

Der Anybus Communicator verbindet Feldgeräte mit dem gewünschten Netzwerk. Am Feldgerät sind keine Hardware- oder Softwareänderungen erforderlich. Der Protokollkonverter führt eine intelligente Konvertierung zwischen dem Protokoll des Automatisierungsgerätes und dem gewählten industriellen Netzwerk durch.

Convert your protocol

Serielle und CAN-Protokolle konvertieren

Der Anybus Communicator konvertiert fast jedes RS-232/422/485 Request/Response- oder Produce/Consume-Protokoll wie etwa Modbus RTU, ASCII, DF1, CAN-basiert.  Der Communicator unterstützt Standardprotokolle und herstellerspezifische Protokolle. Er benötigt keine SPS-Funktionsblöcke und muss nicht programmiert werden.

inexpensive connection

Kostengünstige Netzwerkverbindung realisieren

Mit nur EINEM Anybus Communicator können Sie bis zu 31 Knoten/Geräte in einem Multi-Drop-Szenario verbinden, wenn Sie RS-485 auswählen. Dies ermöglicht eine äußerst kostengünstige Feldbus-/Ethernet-Anbindung für Ihre Geräte. 

Connect slow serial devices without affecting performance

Langsame serielle Geräte in schnellere Netzwerke einbinden

Der Anybus Communicator speichert E/A-Daten intern und weist sie intelligent zu. Hierdurch wird das übergeordnete Feldbus/Ethernet-Netzwerk von dem langsameren seriellen/CAN-Subnetzwerk entkoppelt. So können Geräte mit einer langsamen seriellen Kommunikation ohne die Performanz des übergeordneten Netzwerk einzuschränken in schnelle Feldbus/Ethernet-Netzwerke integriert werden.

Simplify your network infrastructure

Netzwerk-Infrastruktur vereinfachen

Als Alternative zur Optionskarte einer SPS können Sie den  Anybus Communicator per Hutschienenmontage direkt bei den Feldgeräten platzieren, die vernetzt werden sollen. Sie brauchen keinen Erweiterungssteckplatz in der SPS und reduzieren den Verkabelungsaufwand.

Anybus® Communicator™

Gewünschte Netzwerk-Version auswählen

Für serielle Geräte mit RS-232/422/485-Schnittstelle, die Modbus-RTU/DF1/ASCII oder herstellerspezifische Protokolle verwenden.

Beispiel: Wählen Sie den Anybus Communicator - PROFINET, wenn Sie Ihr serielles Gerät in ein PROFINET-Netzwerk integrieren möchten.

Communicator protrocols

Anybus Communicator - Interbus

Mit dem Anybus Communicator können Sie serielle Geräte (RS-232/422/485) in ein Interbus-Netzwerk integrieren. Dafür sind keine Änderungen am seriellen Gerät notwendig.

Der Anybus Communicator ist ein praxiserprobter und zuverlässiger Protokollkonverter, der nicht vernetzte Geräte mit Interbus verbindet. Der Communicator führt eine intelligente Protokollumsetzung durch und stellt die seriellen Daten der übergeordneten SPS als E/A-Daten zur Verfügung.

Der Communicator ist ein kompaktes Stand-alone-Gateway für IP20 und Hutschienenmontage, das eine 24-Volt-Spannungsversorgung benötigt. Er erfüllt die aktuelle Interbus-Spezifikation und wurde erfolgreich auf Netzwerk-Kompatibilität getestet.

KONVERTIERt FAST JEDEs SERIELLE PROTOKOLL

Der Communicator kann fast jedes serielle Protokoll konfigurieren, z.B. Master/Slave-Protokolle wie Modbus RTU, ASCII, DF1 aber auch herstellerspezifische Query/Response oder Produce/Consume Protokolle.

TYPISCHE SERIELLE ANWENDUNGEN

Typische serielle Anwendungen sind z.B. Frequenzumrichter, Sensoren, Aktoren, Bedienterminals, Barcodeleser, RFID-Leser oder Industriewaagen.

Anybus Communicator Interbus
 

Funktionen & vorteile

  • Konvertiert fast jedes RS-232/422/485 Request/Response oder Produce/Consume-Protokoll — zum Beispiel Modbus RTU, ASCII, DF1.
  • Modbus-RTU-Konfigurationsassistent führt Sie in 6 Schritten durch die Konfiguration.
  • Keine Hardware- oder Softwareänderung beim angeschlossenen Automatisierungsgerät erforderlich.
  • Kompatibel mit SPSen von führenden Herstellern wie Siemens, Rockwell, Schneider Electric etc.
  • Vollständige Protokollkonvertierung durch den Communicator, es sind keine SPS-Funktionsbausteine erforderlich.
  • Praktische Speicher-/Lade-Funktion, d.h. eine fertige Konfiguration kann für weitere Installationen wiederverwendet werden.
  • Inklusive “Anybus Configuration Manager”, der eine flexible Konfiguration der seriellen Frames ermöglicht.
  • Ethernet-Versionen mit 2-Port-Switch ermöglichen Linientopologie und machen externe Switche überflüssig.
  • Qualifizierter, persönlicher Support

Konfiguration des seriellen Protokolls

Der Anybus Communicator wird mit dem benutzerfreundlichen Windows-basierten „Anybus Configuration Manager“ konfiguriert wird. Dazu sind keine Programmierkenntnisse erforderlich.

  • Konfigurierbare RS-232/422/485-Schnittstelle
  • Modbus-RTU-Konfigurationsassistent führt in 6 Schritten durch die Konfiguration
  • ASCII oder herstellerspezifische Protokolle (Request/Response, Produce/Consume) via Framebuilding konfigurierbar
  • Große Auswahl vorinstallierter DF1-Befehle macht Scripts/Frame Building überflüssig
  • Mehrsprachige Benutzeroberfläche: Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Polnisch, Russisch, Chinesisch und Japanisch
  • Praktische Speicher-/Lade-Funktion ermöglicht Wiederverwendung von Konfigurationen für andere Anlagen
  • Passwortschutz gegen unauthorisierte Uploads und Downloads
  • Integrierter “Line Listener” und Prüfsummenberechnungen für Inbetriebnahme und Diagnose

Interbus-Schnittstelle

  • Komplette Interbus-Funktionalität gemäß EN 50170
  • Max. 20 Byte Prozessdaten (512 Byte mit PCP) in jede Richtung
  • PCP V.2.0. (0, 1, 2, oder 4 Worte)
  • Interbus-Baudrate: 500 kbit/s – 2 Mbit/s
  • Automatische Erkennung der Slave-Adresse durch übergeordnete SPS
  • Netzwerkanschlüsse: 1 x 9 poliger D-Sub-Stecker und 1 x 9 polige D-Sub-Buchse

TECHNIsChe Daten

Communicator RS-232/422/485

Protokoll Konfigurierbare RS-232/422/485-basierte Protokolle, Produce/Consume, Query/Response, ASCII
Max. Anzahl Stationen 31 (mit RS485/422) 
Baudrate 1,2-57,6 kbit/s
Physikalische Standards RS232/422/485
Modbus-Befehle 0x01 Read Coils, 0x02 Read Discrete Inputs, 0x03 Read Holding Registers, 0x04 Read Input Registers, 0x05 Write Single Coil, 0x06 Write Single Register, 0x07 Read Exception Status, 0x08 Diagnostics, 0x0B Get Comm Event Ctr, 0x0C Get Comm Event Log, 0x0F Write Multiple Coils, 0x10 Write Multiple Registers, 0x11 Report Slave ID, 0x14 Read File Record, 0x15 Write File Record, 0x16 Mask Write Register, 0x17 Read/Write Multiple Registers, 0x18 Read FIFO Queue Kundenspezifische Befehle können im Anybus Communicator Manager angelegt werden.
 DF1 Services 0x01 Integrity Check, 0x02 Read Diagnostics, 0x03 Read Data, 0x04 Write Data. Kundenspezifische Services können im Anybus Communicator Manager angelegt werden. Technical Details Standard

 

TECHNIsche DEtails

Maße (L x B x H) mit seriellem und Netzanschluss 120 x 75 x 27 mm
 
Gewicht 150 g  
Schutzart IP20 Nema-Bewertung 1  
Gehäusematerial l PC ABS, UL 94  
Einbauposition Beliebig  
Montage Hutschiene (35 * 7,5/15) EN50022

 

ZERtifizierungen

UL  Zertifikatsnummer: E203225 UL 508 Ind. Cont. Eq. 
Gefahrenbereiche KLASSE 1, DIVISION 2, GRUPPEN A, B, C UND D, T4 ISA 12.12.01
CE
2004/108/EC EN 61000-6-4
EN 61000-6-2

 

Elektrische eigenschaften

Spannung
24 VDC +/- 10 % 
Stromverbrauch Max. 300 mA, typisch 100 mA

 

HARDWARE-Eigenschaften

Verpolungsschutz Ja
Kurzschlussschutz Ja
Galvanische Trennung am Subnetz Ja EN 60950-1
MTTF >550 000 h Telcordia Issue 2, Method 1 Case 3 at 30 o C

 

UMWELTEIGENSCHAFTEN

Betriebstemperatur 0 bis +55 °C
Lagertemperatur -40 bis +85 °C
Relative Luftfeuchtigkeit 0-95% nicht kondensierend
Einbauhöhe Bis zu  2000 m

 

Immunität und Emission für den Industriebereich

Elektrostatische Entladung +/- 4 kV EN 61000-4-2
Elektromagnetische HF-Felder 10 V/m 80 MHz - 1 GHz
3 V/m 1,4 GHz - 2,0 GHz
1 V/m 2,0 GHz - 2,7 GHz
EN 61000-4-3
Schnelle Transienten  +/- 1 kV EN 61000-4-4 
Überspannungsschutz +/- 1 kV EN 61000-4-5
HF leitungsgebundene Störungen 10 V/rms EN 61000-4-6
Emissionen (bei 10 m) 40 dB 30 MHz - 230 MHz
47 dB 30 MHz - 1 GHz
CISPR 16-2-3

Bestellinformationen

Anybus Communicator Interbus

BESTELLNUMMER: AB7012

ENTHALTENES ZUBEHÖR:
- Schnellstart-Anleitung
- Serielles Konfigurationskabel (RS-232)
- D-Sub-Anschluss mit Schraubklemme für serielles Sub-Netzwerk
- Konfigurations-Software per Download erhältlich
- (Netzteil nicht enthalten)

OPTIONALES ZUBEHÖR:
-USB/RS-232-Adapter für die Konfiguration (Bestellnr. 019570)

GEWÄHRLEISTUNG:  3 Jahre

Informationen zum Bestellablauf und AGB: Bestellen

    Related products

Anybus Communicator CAN 

Gewünschte Netzwerk-Version auswählen 

Für Geräte, die Protokolle auf Basis von CAN 2.0A oder 2.0B verwenden.

Beispiel: Wählen Sie den Anybus Communicator CAN - PROFIBUS, wenn Sie Ihr CAN-basiertes Gerät in ein PROFIBUS-Netzwerk integrieren möchten.

Communicator-protocols-can

Anybus Communicator - Interbus

Mit dem Anybus Communicator können Sie serielle Geräte (RS-232/422/485) in ein Interbus-Netzwerk integrieren. Dafür sind keine Änderungen am seriellen Gerät notwendig.

Der Anybus Communicator ist ein praxiserprobter und zuverlässiger Protokollkonverter, der nicht vernetzte Geräte mit Interbus verbindet. Der Communicator führt eine intelligente Protokollumsetzung durch und stellt die seriellen Daten der übergeordneten SPS als E/A-Daten zur Verfügung.

Der Communicator ist ein kompaktes Stand-alone-Gateway für IP20 und Hutschienenmontage, das eine 24-Volt-Spannungsversorgung benötigt. Er erfüllt die aktuelle Interbus-Spezifikation und wurde erfolgreich auf Netzwerk-Kompatibilität getestet.

KONVERTIERt FAST JEDEs SERIELLE PROTOKOLL

Der Communicator kann fast jedes serielle Protokoll konfigurieren, z.B. Master/Slave-Protokolle wie Modbus RTU, ASCII, DF1 aber auch herstellerspezifische Query/Response oder Produce/Consume Protokolle.

TYPISCHE SERIELLE ANWENDUNGEN

Typische serielle Anwendungen sind z.B. Frequenzumrichter, Sensoren, Aktoren, Bedienterminals, Barcodeleser, RFID-Leser oder Industriewaagen.

Anybus Communicator Interbus
 

Funktionen & vorteile

  • Konvertiert fast jedes RS-232/422/485 Request/Response oder Produce/Consume-Protokoll — zum Beispiel Modbus RTU, ASCII, DF1.
  • Modbus-RTU-Konfigurationsassistent führt Sie in 6 Schritten durch die Konfiguration.
  • Keine Hardware- oder Softwareänderung beim angeschlossenen Automatisierungsgerät erforderlich.
  • Kompatibel mit SPSen von führenden Herstellern wie Siemens, Rockwell, Schneider Electric etc.
  • Vollständige Protokollkonvertierung durch den Communicator, es sind keine SPS-Funktionsbausteine erforderlich.
  • Praktische Speicher-/Lade-Funktion, d.h. eine fertige Konfiguration kann für weitere Installationen wiederverwendet werden.
  • Inklusive “Anybus Configuration Manager”, der eine flexible Konfiguration der seriellen Frames ermöglicht.
  • Ethernet-Versionen mit 2-Port-Switch ermöglichen Linientopologie und machen externe Switche überflüssig.
  • Qualifizierter, persönlicher Support

Konfiguration des seriellen Protokolls

Der Anybus Communicator wird mit dem benutzerfreundlichen Windows-basierten „Anybus Configuration Manager“ konfiguriert wird. Dazu sind keine Programmierkenntnisse erforderlich.

  • Konfigurierbare RS-232/422/485-Schnittstelle
  • Modbus-RTU-Konfigurationsassistent führt in 6 Schritten durch die Konfiguration
  • ASCII oder herstellerspezifische Protokolle (Request/Response, Produce/Consume) via Framebuilding konfigurierbar
  • Große Auswahl vorinstallierter DF1-Befehle macht Scripts/Frame Building überflüssig
  • Mehrsprachige Benutzeroberfläche: Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Polnisch, Russisch, Chinesisch und Japanisch
  • Praktische Speicher-/Lade-Funktion ermöglicht Wiederverwendung von Konfigurationen für andere Anlagen
  • Passwortschutz gegen unauthorisierte Uploads und Downloads
  • Integrierter “Line Listener” und Prüfsummenberechnungen für Inbetriebnahme und Diagnose

Interbus-Schnittstelle

  • Komplette Interbus-Funktionalität gemäß EN 50170
  • Max. 20 Byte Prozessdaten (512 Byte mit PCP) in jede Richtung
  • PCP V.2.0. (0, 1, 2, oder 4 Worte)
  • Interbus-Baudrate: 500 kbit/s – 2 Mbit/s
  • Automatische Erkennung der Slave-Adresse durch übergeordnete SPS
  • Netzwerkanschlüsse: 1 x 9 poliger D-Sub-Stecker und 1 x 9 polige D-Sub-Buchse

TECHNIsChe Daten

Communicator RS-232/422/485

Protokoll Konfigurierbare RS-232/422/485-basierte Protokolle, Produce/Consume, Query/Response, ASCII
Max. Anzahl Stationen 31 (mit RS485/422) 
Baudrate 1,2-57,6 kbit/s
Physikalische Standards RS232/422/485
Modbus-Befehle 0x01 Read Coils, 0x02 Read Discrete Inputs, 0x03 Read Holding Registers, 0x04 Read Input Registers, 0x05 Write Single Coil, 0x06 Write Single Register, 0x07 Read Exception Status, 0x08 Diagnostics, 0x0B Get Comm Event Ctr, 0x0C Get Comm Event Log, 0x0F Write Multiple Coils, 0x10 Write Multiple Registers, 0x11 Report Slave ID, 0x14 Read File Record, 0x15 Write File Record, 0x16 Mask Write Register, 0x17 Read/Write Multiple Registers, 0x18 Read FIFO Queue Kundenspezifische Befehle können im Anybus Communicator Manager angelegt werden.
 DF1 Services 0x01 Integrity Check, 0x02 Read Diagnostics, 0x03 Read Data, 0x04 Write Data. Kundenspezifische Services können im Anybus Communicator Manager angelegt werden. Technical Details Standard

 

TECHNIsche DEtails

Maße (L x B x H) mit seriellem und Netzanschluss 120 x 75 x 27 mm
 
Gewicht 150 g  
Schutzart IP20 Nema-Bewertung 1  
Gehäusematerial l PC ABS, UL 94  
Einbauposition Beliebig  
Montage Hutschiene (35 * 7,5/15) EN50022

 

ZERtifizierungen

UL  Zertifikatsnummer: E203225 UL 508 Ind. Cont. Eq. 
Gefahrenbereiche KLASSE 1, DIVISION 2, GRUPPEN A, B, C UND D, T4 ISA 12.12.01
CE
2004/108/EC EN 61000-6-4
EN 61000-6-2

 

Elektrische eigenschaften

Spannung
24 VDC +/- 10 % 
Stromverbrauch Max. 300 mA, typisch 100 mA

 

HARDWARE-Eigenschaften

Verpolungsschutz Ja
Kurzschlussschutz Ja
Galvanische Trennung am Subnetz Ja EN 60950-1
MTTF >550 000 h Telcordia Issue 2, Method 1 Case 3 at 30 o C

 

UMWELTEIGENSCHAFTEN

Betriebstemperatur 0 bis +55 °C
Lagertemperatur -40 bis +85 °C
Relative Luftfeuchtigkeit 0-95% nicht kondensierend
Einbauhöhe Bis zu  2000 m

 

Immunität und Emission für den Industriebereich

Elektrostatische Entladung +/- 4 kV EN 61000-4-2
Elektromagnetische HF-Felder 10 V/m 80 MHz - 1 GHz
3 V/m 1,4 GHz - 2,0 GHz
1 V/m 2,0 GHz - 2,7 GHz
EN 61000-4-3
Schnelle Transienten  +/- 1 kV EN 61000-4-4 
Überspannungsschutz +/- 1 kV EN 61000-4-5
HF leitungsgebundene Störungen 10 V/rms EN 61000-4-6
Emissionen (bei 10 m) 40 dB 30 MHz - 230 MHz
47 dB 30 MHz - 1 GHz
CISPR 16-2-3

Bestellinformationen

Anybus Communicator Interbus

BESTELLNUMMER: AB7012

ENTHALTENES ZUBEHÖR:
- Schnellstart-Anleitung
- Serielles Konfigurationskabel (RS-232)
- D-Sub-Anschluss mit Schraubklemme für serielles Sub-Netzwerk
- Konfigurations-Software per Download erhältlich
- (Netzteil nicht enthalten)

OPTIONALES ZUBEHÖR:
-USB/RS-232-Adapter für die Konfiguration (Bestellnr. 019570)

GEWÄHRLEISTUNG:  3 Jahre

Informationen zum Bestellablauf und AGB: Bestellen

    Related products