Anybus CompactCom M40

Für Standard- und anspruchsvolle Anwendungen

Die innovative Anybus CompactCom 40er-Serie basiert auf dem Anybus NP40-Netzwerkprozessor. Die Serie eignet sich sowohl für Standardanwendungen als auch für anspruchsvolle Anwendungen, die viel E/A-Daten übertragen sollen sowie schnelle Netzwerkzyklen und Taktsynchronität benötigen. 

    • Verfügbar für Feldbusse und hoch performante Industrial-Ethernet-Netzwerke mit Echtzeit-Kommunikation
    • Modul für Common Ethernet: einfach gewünschtes Ethernet-Protokoll per Download ins Modul laden
    • Intelligentes Verfahren, um Geräteprofile zu integrieren (für Antriebe, Motion, Halbleiter, Sonstige)
    • Safety ready: In Kombination mit dem IXXAT SafeT100 auch für Safety-Netzwerke geeignet
    • Netzwerk-Verschlüsselungstechnologien gewährleisten Sicherheit und Schutz Ihrer Geräte
    • Zusätzliche Netzwerke in der CompactCom 30er-Serie erhältlich
    Anybus CompactCom M40 als standard Ethernet Modul

    Anybus CompactCom M40 Module - CANopen

    Das Anybus CompactCom M40 für CANopen ist ein vollwertiges Kommunikationsmodul. Automatisierungsgeräte können damit in ein CANopen-Netzwerk integriert werden. Das Modul unterstützt hohe Kommunikationsgeschwindigkeiten und ist daher auch für anspruchsvolle industrielle Anwendungen geeignet.

    Multi-netzwerklösung

    Mit der Implementierung des Anybus-Konzepts in Ihr Automatisierungsgerät können Sie in nur einem Entwicklungsprojekt den Zugang zu mehreren industriellen Netzwerken realisieren, da die Kommunikationsmodule untereinander austauschbar sind. 

    Echtzeit-kOMMUNIkATION für CANopen

    Das Anybus CompactCom M40 für CANopen ermöglicht die schnelle Kommunikation zwischen Ihrem Automatisierungsgerät und dem CANopen-Netzwerk. Damit ist ein sehr schneller Datenaustausch mit sehr geringen Latenzzeiten möglich, der auch anspruchsvollen Anwendungen gerecht wird.

    $0.00
      Availability: In stock

      Funktionen und Vorteile

      • Vollwertiges, austauschbares Kommunikationsmodul inkl. Anschlüssen
      • Überschaubares Entwicklungsprojekt, kurze Time-to-Market. Unterstützung durch qualifizierten Support und auf Wunsch auch FAE-Dienstleistungen
      • Zügigere Zertifizierung Ihres Automatisierungsgeräts, da von der CiA hinsichtlich Netzwerkkonformität vorzertifiziert
      • Schneller Datenaustausch: Bis zu 512 Byte Prozessdaten in jede Richtung, bis zu 1524 Byte azyklische Daten
      • Event-basierte Interface-Methode ermöglicht jederzeit den einfachen Zugriff auf E/A-Daten
      • Event-basierte Hardware-API: 8/16 Bit parallele und taktsynchrone SPI-Schnittstelle, E/A (Schieberegister) ebenfalls verfügbar
      • Security: Obligatorische Software-Signaturen verhindern das Einspielen unautorisierter Software in die Module. Verschlüsselung verhindert unberechtigte Vervielfältigung.

      CANopen Slave-Schnittstelle

      • Netzwerkidentität anpassbar
      • Unterstützt EMCY
      • Konform zu CiA-301 Version 4.2.0
      • Unterstützt alle Standard-Baudraten
      • Automatische Baudratenerkennung
      • Unterstützt LSS
      • Bis zu 57343 herstellerspezifische Objekte für den SDO-Zugriff definierbar im Indexbereich zwischen 0x2001 und 0xFFFF
      • Bis zu 64 TPDOs & 64 RPDOs (entspricht 512 Byte Prozessdaten in jede Richtung)
      • PDO-Mapping mit Netzwerkkonfigurations-Tool oder via Applikation (IO assemblies) anpassbar
      • Unterstützt Diagnosefunktionen
      • Unterstützt die Neu-Zuordnung der Prozessdaten über das Netzwerk
      • Unterstützt Heartbeat-Funktionalität (Node Guarding nicht unterstützt)
      • Unterstützt Expedited und Segmented SDO Transfer (Block Transfer nicht unterstützt)
      • Netzwerkzykluszeit 1 ms
      • Implementierung von Profilen möglich

      Technische Daten

      Maße (L•B•H)
      52 x 50 x 22 mm or 2,04 x 1,97 x 0,86"
      51 x 37 x 16 mm or 2,01 x 1,46 x 0,63" (without housing)
       
      Betriebstemperatur
      -40 to +70 °C  or  -40 to +158 °F
      -40 to +85 °C  or  -40 to +185 °F (without housing)

      Leistungsbedarf 3,3 VDC, +/- 0,15 VDC
       
      Applikations-Interface

      8/16-bit parallel (30 ns Zugriff)
      SPI (taktsynchron), konfigurierbare Baudrate bis zu 20 MHz
      E/A (Schieberegister, Zykluszeit 82 μs)
      UART (abwärtskompatibel zur 30er-Serie, max. 625kbit/s)


      Unterstützte Profile Generisches Gerät

      LEDs In Frontblende integriert (bei Modulen mit Gehäuse), via Applikations-Interface (bei Modulen ohne Gehäuse).
      Zeigt Modul- und Netzwerkstatus an

      Feldbus-Anschluss Siehe oben Beschreibung Netzwerkschnittstelle

      Galvanische Trennung
      JA

      Schutzart
      IP20, NEMA rating 1
      Montage
      Module mit Gehäuse: Auf Leiterplatte mit speziellem CompactFlash-Stecker (Host Connector)
      Module ohne Gehäuse: Auf Leiterplatte mit Haltesätzen

      Zertifizierungen
      CE, CULUS, RoHS  

      Bestellinformationen

      Informationen zum Bestellablauf und AGB: Bestellen

      Bestellnr.      AB6613 - M40 CANopen-Modul  abcc-dsub-module  
      Bestellnr.      AB6713 - M40 CANopen-Module ohne Gehäuse  CB-B40-PDP