Anybus CompactCom B40

Für Standard- und anspruchsvolle Anwendungen

Die Anybus CompactCom 40er-Serie eignet sich insbesondere für anspruchsvolle Anwendungen, die Echtzeit-Ethernet mit Taktsynchronität oder TCP/IP-basierte Applikationen mit großen Datenmengen benötigen. Herzstück ist der Anybus NP40-Netzwerkprozessor.

    • Für Feldbus-Netzwerke und anspruchsvolle Echtzeit-Anwendungen für Industrial Ethernet
    • Beim B40 für Common Ethernet wird das gewünschte Ethernet-Protokoll per Download eingespielt
    • Schneller Datentransfer: bis zu 1500 Byte Prozessdaten in jeder Richtung mit sehr geringer Latenzzeit <15μs
    • Intelligentes Verfahren, um Geräteprofile zu integrieren (für Antriebe, Motion, Halbleiter, Sonstige)
    • Funktionale Sicherheit: Unterstützt das Black-Channel-Prinzip zur Anbindung des IXXAT Safety-Moduls Safe T100
    • Nutzt Netzwerkverschlüsselungstechnologien, um die Sicherheit und den Schutz Ihrer Geräte zu gewährleisten
    Anybus CompactCom B40 Brick

    Anybus CompactCom B40 Brick - CC-Link

    Das Anybus CompactCom B40 für CC-Link ist eine hoch performante, vollwertige Netzwerkschnittstelle im Brick-Format. Diese teil-integrierte Lösung ist mit der Software und Hardware ausgestattet, die die Kommunikation zwischen Ihrem Automatisierungsgerät und einem CC-Link-Netzwerk ermöglicht.

    FLEXIBEL BEI ANSCHLÜSSEN UND GALVANISCHER TRENNUNG

    Beim B40 Brick können Sie die Art der Anschlüsse (DSUB, RJ45, M12 etc.) und die galvanische Trennung zum Netzwerk wählen. Alternativ können Sie auch die fertige Anschlussplatine von HMS benutzen. Das B40 eignet sich insbesondere für Hersteller, die eine teil-integrierte Lösung suchen, bei der die Flexibilität der Anschlüsse, die Größe und die Kosten die entscheidenden Faktoren sind.

    MULTI-NETZWERKLÖSUNG

    Mit der Implementierung des Anybus-Konzepts in Ihr Automatisierungsgerät können Sie in nur einem Entwicklungsprojekt den Zugang zu mehreren industriellen Netzwerken realisieren, da die Kommunikationsschnitttstellen untereinander austauschbar sind.

    PRAXISERPROBT UND ZUVERLÄSSIG

    Das Anybus CompactCom B40 für CC-Link kann Datenlängen von bis zu 896 Signalen (Bit) und bis zu 128 Datenworte (bestehend aus 16 Bit) abwickeln. Es unterstützt CC-Link v1.10 und v2.00. Die Netzwerkimplementierung für CC-Link ist direkt im CompactCom Netzwerkprozessor, dem Anybus NP40, realisiert. Damit ist ein schneller Datenaustausch mit sehr geringen Latenzzeiten möglich, der auch anspruchsvollen Anwendungen gerecht wird.

    $0.00
      Availability: In stock

      Funktionen und Vorteile

      • Teil-integriertes Kommunikations-Interface für CC-Link
      • Flexibel bei der Wahl der netzwerkseitigen Anschlüsse, kompakt und kostengünstig
      • Einfache Montage auf der Host-Leiterplatte
      • Überschaubares Entwicklungsprojekt und kurze Time-to-Market. Unterstützung durch qualifizierten Support und auf Wunsch auch FAE-Dienstleistungen
      • Zügigere Zertifizierung Ihres Automatisierungsgeräts, da von der CLPA bzgl. Netzwerkkonformität vorzertifiziert
      • Schneller Datenaustausch: Bis zu 896 Signale (Bit) und 128 Datenworten (bestehend aus 16 Bit) bei CC-Link 2.0
      • Sehr geringe Prozessdatenlatenz
      • Event-basierte Interface-Methode ermöglicht jederzeit den einfachen Zugriff auf E/A-Daten
      • Event-basierte Hardware-API: 8/16 Bit parallele und taktsynchrone SPI-Schnittstelle, E/A (Schieberegister) ebenfalls verfügbar
      • Security: Obligatorische Software-Signaturen verhindern das Einspielen unautorisierter Software. Verschlüsselung verhindert unberechtigte Vervielfältigung.

      CC-Link Slave-Schnittstelle

      • CC-Link Remote Device
      • E/A: max. 128 Signale (Bit) und max. 16 Datenworte (CC-Link v.1.10, Standardeinstellung)
      • E/A: max. 896 Signale (Bit) und max. 128 Datenworte (CC-Link v.2.00)
      • Automatisches CC-Link Sytem Area Handshaking (optional) 
      • Vendor Code, Model Code und Version über Applikationsschnittstelle anpassbar
      • Konfiguration von Baudrate und Stationsnummer über Applikationsschnittstelle
      • Konfigurationsdatei (CSP+) von HMS bereitgestellt

      Technische Daten

      Maße (L•B•H)
      36 x 36 x 8 mm bzw. 2,04 x 1,97 x 0,86"
      Betriebstemperatur -40 bis +85 °C  bzw.  -40 bis +185 °F
      Leistungsbedarf
      3,3 VDC, +/- 0,15 VDC
      Applikations-Interface
      8/16-bit parallel (30 ns Zugriff)
      SPI (taktsynchron), konfigurierbare Baudrate bis zu 20 MHz
      E/A (Schieberegister, Zykluszeit 82 μs)
      UART (abwärtskompatibel zur 30er-Serie, max. 625kbit/s)
      Unterstützte Profile Generisches Gerät
      LEDs Via Host-Anschluss - Zeigt Modul- und Netzwerkstatus an.
      Anschlüsse Nein: Sie fügen Ihre Steckverbinder hinzu (D-sub, 5,08, M12) - JA: Bei Verwendung der B40-Anschlussplatine
      Galvanische Trennung
      Nein: Sie ergänzen Ihre galvanische Trennung - JA: Bei Verwendung der B40-Anschlussplatine
      Schutzart
      IP20, NEMA rating 1
      Montage Auf Leiterplatte mit B40-Anschlussplatine (erhältlich bei HMS)
      Zertifizierungen
      CE, CULUS, RoHS

      Bestellinformationen

      Informationen zum Bestellablauf und AGB: Bestellen

      Bestellnr.       AB6672 - B40 CC-Link Brick                     abcc-b40
      Bestellnr.   AB6665 - B40 Anschlussplatine für CC-Link (Optionales Zubehör)  Anschlussplatine B40