Anybus Edge Chip

Chip-Lösung für industrielle IoT-Verbindungen
– ganz einfach in Ihre Hardware zu implementieren

Anybus Edge Chip Solution

 

Anybus Edge Chip


Das Herzstück des Edge-Gateways


Der Anybus Edge Chip ist ein betriebsbereites, embedded Gateway für die IIoT-Kommunikation. Der Chip besteht aus einem Hochleistungsprozessor mit ARM® Cortex A7 Kern, RAM und Flash-Speicher.

Der Anybus Edge Chip ist der Prozessor in unserem Standardgateway, der auch für die Integration in Kundenprodukte zur Verfügung gestellt wird. Wie unsere eigenen Gateways unterstützt der Chip eine Vielzahl von Schnittstellen und Netzwerken.

Anybus Edge Future-Proof


Zukunftssichere Lösung

 

IIoT ist ein dynamisches Konzept für ein Umfeld, das durch ein Höchstmaß an Agilität gekennzeichnet ist. Doch auch hier besteht die Notwendigkeit der Kostenoptimierung. Anybus Edge erlaubt heute die schnelle Integration in unsere Gateways und bietet gleichzeitig den Weg in ein kostenoptimiertes Morgen, indem der Chip direkt in ein Produkt eingebettet wird – zu einem Bruchteil der Kosten.

Als Anwender profitieren Sie von derselben Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit wie bei den Gateways, während Sie die Kosten und Abmessungen auf ein Minimum reduzieren.

Anybus Edge Diagram


Framework für die Integration


Der Anybus Edge-Chip dient als begleitender Kommunikationsprozessor neben der Hauptsystemsteuerung. Dabei wird ein sicheres Kommunikationssystem gewährleistet, die Hauptsteuerung entsprechend entlastet und ein Schutz gegen äußere Einflüsse aufgebaut.

Der Edge-Chip kann auch die Aufgaben eines Anybus CompactCom-Hostprozessors übernehmen. Diese Schnittstelle verbindet die große Auswahl an industriellen Anybus-Netzwerken mit dem IoT und verleiht so jedem Produkt Vielseitigkeit und Wert




Funktionen & Vorteile

  • Einfacher Einsatz in der Produktion, geeignet für AOI
  • Langfristige Verfügbarkeit
  • Geringe Anforderungen an Basisplatine, 2 Ebenen möglich
  • Einzelversorgung 3,3 V
  • RTC mit integriertem Quarz
  • Integrierter Hauptquarz
  • NV-RAM
  • Modbus RTU und Modbus TCP integriert
  • OPC UA Server
  • MQTT Client
  • SNMP
  • Kompatibel mit Anybus CompactCom-Modulen für EtherNet/IP, PROFINET und PROFIBUS
  • Integrierte Treiber für digitale und analoge I/O

 

Konfigurationsoptionen

Das Gateway ist in zwei Konfigurationsoptionen erhältlich (jeweils mit eigenem Bestellcode). Mit den Konfigurationsoptionen kann das Gerät an die unterschiedlichsten Anforderungen angepasst werden. Die Option ist fest in das Gateway integriert und kann nicht umgestellt werden. Eine Änderung ist nur durch den Austausch des Produkts möglich.  

KONFIGURATION MIT SEQUENCE

Anybus Edge Gateways zeichnen sich durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit aus. Mit HMS Sequence, einem leistungsstarken grafischen Programmierwerkzeug, können Sie Ihre Geräte mit den gewünschten Edge-Intelligenzfunktionen ausstatten. Konfiguration und Deployment erfolgen wahlweise lokal oder aus der Ferne (über eine einfache Webschnittstelle). 

Konfiguration mit CODESYS

Codesys ermöglicht eine erweiterte Programmierung des Anybus Edge-Gateways, indem es eine uneingeschränkte Programmierung entsprechend der Norm IEC 61131-3 ermöglicht. Die Konfiguration erfolgt mit dem Codesys Development System und die Konfigurationen können mit dem Tool direkt eingesetzt und von Programmierfehlern befreit werden.

Technische Daten
Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.


Modbus RTU-Spezifikationen

  • 4096 Werte (bis zu 8192 Werte einschließlich Array-Mitglieder)
  • Modbus RTU Master/Slave
  • Bis zu 128 Geräte

Modbus TCP-Spezifikationen

  • 4096 Werte (bis zu 8192 Werte einschließlich Array-Mitglieder) 
  • Modbus TCP Client/Server

OPC UA-Spezifikationen

  • Unterstützung von Discovery Services
  • Authentifizierung mit Benutzername und Passwort
  • Sicherheitsrichtlinie Basic256Sha256/Basic128Rsa15/None

MQTT-Spezifikationen

  • MQTT-Client fungiert als Publisher/Subscriber
  • MQTT Version 3.1 - 3.1.1 
  • Unterstützung von Last Will und QoS 0-2
  • Authentifizierung mit Benutzername und Passwort
  • TLS 

Technische Daten


Prozessor
i.MX 6UltraLite 2 (Cortex® A7 Kern  528 MHz)
Arbeitsspeicher
128 MB oder 512 MB DDR3 (für freien Benutzerspeicherplatz siehe API-Dokumentation) 
NV-RAM
8 kB F-RAM
Flash-Speicher 64 MB oder 256 MB NOR-Flash (für freien Benutzerspeicherplatz siehe API-Dokumentation))
Asynchron-serielle Schnittstellen Bis zu 6 x UART-Ports 
CAN Bis zu 2 x CAN 2.0B            
Versorgungsspannung
Eine 3,3 V +/-5% (USB erfordert zusätzlich 5 V)
RTC Integriert, mit Quarz
Ethernet
2 x 10/100BaseT
(1 x externer PHY erforderlich)
Stromaufnahme
Die Werte sind unverbindliche Angaben. Der typische Verbrauch liegt unter 300 mA, ist allerdings stark anwendungsabhängig.
(Zum Beispiel: 
- Laufende Anwendung ohne ETH und beliebige zusätzliche Schnittstelle: 150 mA
- Laufende Anwendung mit aktivem ETH0, keine zusätzliche Schnittstelle verwendet: 200 mA)
Betriebs-Umgebungstemperatur -25  ºC bis +80 ºC (Details siehe Hardwarehandbuch)
Lagertemperatur 40 ºC bis +125 ºC
Grundfläche 88pin LÖTSTEGE, 38 Hilfs-LGA-Pads bleifrei/RoHS-konform